Praxisschwerpunkt

Mein Arbeitsschwerpunkt sind urologische Funktionsstörungen des Mannes und der Frau mit allen Begleitfaktoren, die sich darauf auswirken. Funktionelle Störungen der Blase, Prostata, Uterus und Darm im weitesten Sinne, wirken sich oft auf die Kontinenz und Speicherfähigkeit der Blase aus und können diese stören. Die körperlichen und seelischen Probleme die damit einher gehen sind sehr vielfältig und Schwerpunkt meiner Tätigkeit. Meine Praxis ist Anlaufstelle für Patienten, die sich einer Prostatektomie unterziehen müssen.

Zu diesem Thema habe ich 2003 ein Buch geschrieben und meine therapeutische Strategie dargestellt. Es hat sich in den vielen Jahren meiner Tätigkeit herausgestellt, dass frühe Einsicht in die Komplexität des Themas bei den Patienten zu mehr psychischer und körperlicher Balance führen kann. Daher ist es sinnvoll, bereits vor einem geplanten Eingriff geeignete Maßnahmen kennen zu lernen, die später nach der Operation angewendet werden, um den Heilungsprozess zu unterstützen und sich richtig zu verhalten.

Behandlung in der Praxis

Sie vereinbaren telefonisch oder per Mail einen Behandlungstermin. Zu unserem ersten Termin bringen Sie Ihre neuesten Arzt- und Behandlungsberichte, ggf. OP-Bericht mit. Wir werden dann im Anschluss ein sehr ausführliches Anamnesegespräch führen, in dem sich Ihr gegenwärtiges Problem darstellt. Daraus ergeben sich unsere gemeinsamen Zielsetzungen für die Behandlung.

Die wesentlichen Schritte, die Sie ergänzend zu Hause durchführen sollten, markiere ich Ihnen in meinem Buch, das Sie bitte ebenfalls zur Behandlung mitbringen. Desweiteren benötigen Sie eine lockere Turnhose, T-Shirt und Socken.

Präoperatives Training

Vorbereitung auf einen Eingriff am Urogenitaltrakt

Präoperatives Training umfasst nicht nur die Übungsebene, sondern auch die Wissens- und Verständnisebene. Auf all diesen Ebenen werden wir zusammen arbeiten. Je besser Sie vor dem Eingriff Bescheid wissen, umso konkreter können Sie nachfragen und nachvollziehen was mit Ihnen geschieht. Die Kommunikation innerhalb des therapeutischen Teams, in dem Sie ein wichtiger Teil sind, wird für Sie klarer und verständlicher.

Dazu üben und wiederholen wir praktische Maßnahmen vor dem operativen Eingriff. Sie probieren geeignete Techniken und Übungen aus, die das Körpergefühl wecken. Sie spüren positive Rückmeldung Ihres Körpers, zum Beispiel Wärme und Entspannung. Sie registrieren Ihre Harnröhre und lernen den Schließmuskel selektiv anzusteuern. Dabei erlangen Sie übungstherapeutische Kompetenz.

Im Mittelpunkt des präoperativen Trainings stehen folgende Inhalte:

  • Atemtechniken
  • Mobilisationstechniken für den Darm, Blase, Becken, WS
  • Sensibilisierung für den Beckenboden und die Schließmuskel
  • Steuerung des äußeren Schließmuskels und Dosierung
  • Verhaltensmaßnahmen nach der OP
  • Hilfsmittel z.B. Vorlagen

Dauer der Maßnahme:
Einzeltermine 3 x 60 min als Präsenztermin in der Praxis kurz vor dem OP-Termin, oder als Live online Webinar.

Postoperatives Training

Rehabilitation und Kontinenztraining

Physiotherapie nach Operation. Schritt für Schritt zurück in den Alltag.
Nach einem operativen Eingriff erholen Sie sich eine Woche zu Hause, ehe Sie mit der Behandlung beginnen. Danach ist es sinnvoll, zwei Termine in der Woche zu planen, um möglichst effektiv die noch vorhandenen Symptome des operativen Eingriffs zu beseitigen. Ich möchte jedoch betonen, dass Heilung Zeit braucht. Die Therapie ist dabei ein unterstützender Faktor. Je nach Ausgangssituation kann es hilfreich sein, neben der Physiotherapie auch weitere unterstützende Maßnahmen einzuplanen. Beispielsweise die manuelle Lymphdrainage. Diese Aspekte werden in Ihre Therapie eingebaut und angepasst. Die Behandlung in der Praxis ist ein Aspekt, Zeit für Heilung ein weiterer. Wesentlich ist es jedoch, Ihnen eine Orientierung zu geben, was Sie selbst tun können, um den Heilungsprozess zu unterstützen.

Dafür habe ich das Buch „Beckenbodentraining für Männer“ geschrieben. Ihr individueller Weg ist darin bereits beschrieben. In überschaubaren kleinen nachvollziehbaren Portionen werden Sie mehrfach täglich üben. Die „Zutaten“ finden sich in diesem Ratgeber. Wir treffen in der Therapie eine Auswahl aus dem Angebot. Merken Sie sich schon jetzt, dass sich Ihre Übungsauswahl mit Ihnen weiter entwickelt. Wichtig ist für Sie die rote Linie. Schon in kürzester Zeit sollten Sie in der Lage sein, geeignete Maßnahmen auszuwählen und angepasst zu dosieren.

Auswahl der konkreten Maßnahmen:

  • Durchblutungsfördernde Maßnahmen für den Darm und die Blase
  • Mobilisation von Nerven und Weichteilen
  • Aktivierung des Schließmuskels Kraft, Ausdauer, Schwerkraft, Provokation
  • Aktivierung von Hilfsmuskeln ( Atmung, Bauch, Beine)
  • Individualisierung des Übungsprogrammes und Alltagstraining
  • Entleerungstechniken
  • Vergrößern des Blasenspeichervolumens
  • Verhaltensmaßnahmen und Trinkgewohnheit
  • Training bei erektiler Dysfunktion
  • Hilfsmittelanpassung (Vorlagen) und Abbau
  • PAD Test
  • u.v.m.

Dauer:
Starten Sie mit 2 Terminen á 60 min pro Woche. Je nach Fortschritt reicht später 1 Termin/Woche aus. Kombinieren Sie Ihre Präsenztermine mit Live online Webinaren über die Plattform edudip.com als Hybridmodell. (Siehe Webinare)

Rehabilitation als Kompaktprogramm „Rheingau Woche“.

Training mit Kultur und Natur verbinden

„Sie sind ja so weit weg….“, höre ich öfter. Dabei ist es ganz einfach in den schönen Rheingau zu kommen und die Rehabilitation vor Ort kompakt und effektiv zu erleben. In Kooperation mit dem „Weinhaus Sinz“ in Wiesbaden-Frauenstein organisiere ich Ihr Quartier und plane für Sie Ihre individuelle Therapiewoche von Montag bis Freitag. Nach einem telefonischen Kennenlernen werde ich die Inhalte Ihrer Therapiewoche planen. Wir werden uns morgens zu einer Sitzung in der Praxis treffen und nachmittags in einer weiteren Sitzung die Inhalte von morgens verfeinern und vertiefen. Sie durchlaufen die gesamte Bandbreite der therapeutischen Möglichkeiten die weit über die Inhalte in meinem Buch hinausgehen.

Gleich zu Beginn werden wir einen PAD Test durchführen, den wir am Ende der Woche noch einmal wiederholen. Bevor Sie dann wieder heim fahren, werde ich Ihren individuellen „Fahrplan“ im Buch markieren, so dass Sie exakt wissen, wie Sie allein weiter machen können. Die Rheingau-Woche lässt sich gut mit Live online Webinaren verknüpfen. Als Hybridmodell. (siehe unter Webinarangebot).

Wenn Sie sich für eine Rheingau-Woche interessieren, dann nehmen Sie Kontakt auf. Gerne auch per Mail. Einen individuellen Behandlungsplan und weitere Unterlagen sende ich Ihnen gerne zu.

Ich freue mich, Sie persönlich begrüßen zu dürfen.

Vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail gleich einen Behandlungstermin.

Termin vereinbaren